Escort Magdeburg

Escort Magdeburg

Die Hauptstadt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt ist mit einem Alter von ungefähr 1.200 Jahren eine der ältesten Städte in den neuen Bundesländern. Die ehemalige Hansestadt ist eine der grünsten Städte Deutschlands und besitzt eine große Anzahl von Sehenswürdigkeiten. Die Stadt besitzt eine lange und schicksalhafte Geschichte.

Die Landeshauptstadt Magdeburg ist ein beliebtes Ziel für Städtereisen. Die Stadt  wurde während des Dreißigjährigen Kriegs sowie während des Zweiten Weltkriegs zerstört, so dass es in der Stadt nur sehr wenige, historische interessante Sehenswürdigkeiten gibt. Mit einem hohen Einsatz an finanziellen Mitteln und Materialien gelang es jedoch, einige historische Gebäude vollkommen zu restaurieren. Bei diesen Gebäuden handelt es sich um das Rathaus, den Magdeburger Reiter, das Kloster Unser Lieben Frauen sowie den Dom.

In und um die Landeshauptstadt Magdeburg wurden viele Ausgrabungen vorgenommen, mit deren Hilfe die Geschichte Magdeburgs nachkonstruiert und anschaulich dargestellt werden konnte. Die interessantesten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Altstadt. Das berühmteste Bauwerk in Magdeburg ist der Dom, welcher nicht nur die berühmteste Sehenswürdigkeit, sondern auch das  Wahrzeichen der Stadt ist. Errichtet wurde der Magdeburger Dom auf dem Domfelsen, nach dem der damalige Dom im Jahr 1207 zerstört wurde. Der Magdeburger Dom ist die erste Kathedrale im gotischen Baustil, welche in Deutschland errichtet wurde. Der Dom ist eine der größten Kirchen in Deutschland. Von den einst 15 Glocken im Nordturm sind heute noch fünf erhalten, von denen die drei größten die schwersten und größten Barockglocken in Deutschland sind. Im Dom von Magdeburg befindet sich die größte Orgel in Sachsen-Anhalt. Weiterhin können im Magdeburger Dom aus Marmor, Granit und Porphyr gefertigte antike Säulen, ein besonders großen, wahrscheinlich aus Dazit bestehendes Taufbecken sowie das Grab von Kaiser Otto I. Besichtigt werden.

Top Ten Girls der Woche in der Rubrik Magdeburg
Layla
Platz 7: Layla - Leipzig-Escort

Alter: 22 Größe: 171cm Kf: 35 OW: 75B

Layla - Escort Braunschweig Sexy EngelHallo. Ich würde mich freuen, dich nach allen Regeln der Kunst verwöhnen zu dürfen. Bei mir kannst du dich fallen lassen, denn ich bin ein sexy Engel am Eroti...

Lea
Platz 6: Lea - Escortservice Magdeburg

Alter: 49 Größe: 178cm Kf: 42 OW: 85B

Hallo Unbekannter, ich bin die Lea und suche auf diesem Weg aufregende, leidenschaftliche und unvergessliche Abenteuer zu Zweit. Ich gehe gerne auf Deine Wünsche ein, wenn Du sie mir offenbarst. I...

Susi
Platz 5: Susi - Leipzig-Escort

Alter: 19 Größe: 167cm Kf: 35 OW: 75B

Susi - Escort Magdeburg Hier wirst Du ausgiebig verwöhnt Du bist bei meinem Service im Mittelpunkt. Ich stelle mich individuell auf ganz persönliche Wünsche und Vorstellungen ein. Ich biete dir ...

Maria
Platz 4: Maria - Leipzig-Escort

Alter: 27 Größe: 158cm Kf: 36 OW: 75B

Maria - Escort Magdeburg Sexy Vergnügen Alleine und gelangweilt im Hotel Das muss nicht sein. Bestelle mich, dein heißes, sexy Vergnügen für ein paar Stunden. Ich bin süchtig nach Sex und Du? Lust...

Aliya
Platz 3: Aliya - Escortservice Magdeburg

Alter: 21 Größe: 160cm Kf: 35 OW: 75F

Hattest Du schon immer Lust von einer süßen Teenie-Maus verwöhnt zu werden?  Dann bist Du bei mir genau richtig! Ich kann es kaum erwarten Dich mit meinem hingebungsvollen Service zu verwöhnen, ab...

Eva
Platz 2: Eva - Leipzig-Escort

Alter: 27 Größe: 157cm Kf: 35 OW: 75B

Eva - Escort Magdeburg Ich bin Eva, um mich beschreiben zu können muss man mich einfach erleben und sich selbst ein Bild davon zu machen...Solltest du noch Fragen oder Wünsche haben ruf mich spri...

Linda
Platz 1: Linda - Leipzig-Escort

Alter: 28 Größe: 158cm Kf: 33 OW: 70B

Linda - Callgirl aus Magdeburg Hallo Alleine und gelangweilt im Hotel? Das muss nicht sein. Also, wenn du denkst es passt, rufe mich an. Küsschen Linda DU EREICHST MICH IMMER UNTER DER ESCORT-HOT...

Im Kloster Unser Lieben Frauen, welches eines der wichtigsten Bauten im romanischen Stil in Deutschland ist, befindet sich heute ein Kunstmuseum. Weiterhin werden von Zeit zu Zeit in diesem Kloster Konzerte veranstaltet. Die St. Sebastiankirche der Stadt wurde im Jahr 1015 erbaut und befindet sich ebenso, wie die Universitätskirche St. Petri in der Straße der Romanik. Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die Johanniskirche mit dem Denkmal für Martin Luther, sowie die Traunernde Magdeburg, bei welcher es sich um die einzige Skulptur handelt, welche bei der Zerstörung der Kirche im Zweiten Weltkrieg 1945 aus den Trümmern der zerstörten Kirche geborgen werden konnte.

Personen, die allein eine private oder eine geschäftliche Reise in die Stadt unternehmen, und die Sehenswürdigkeiten der Stadt nicht allein erkunden möchten, können sich an eine Escort Agentur in Magdeburg wenden. Eine diese bietet den Besuchern der Stadt einen Begleitservice, wahlweise mit oder ohne erotischen Service an. Personen, welche für ihren Aufenthalt in Magdeburg eine Begleitung wünschen, finden ausführliche Informationen über den Escort Service im Internet. Sehenswert, eventuell zusammen mit einer netten Begleitperson, welche durch den Escort Service vermittelt wurde, sind ebenfalls eine Aussichtsplattform sowie die Wallonerkirche, welche gemeinsam mit dem Dom, der Petrikirche sowie der Nicolaikirche, welche in der neuen Neustadt Magdeburgs im Jahr 1821 erbaut wurde, die letzten historischen Kirchen in der Stadt sind, welche auch heute noch für kirchliche Zwecke genutzt werden. Außerhalb des Stadtzentrums befinden sich noch weitere kleinere Kirchen und kirchliche Bauten.

In Magdeburg sind heute noch einige Festungsanlagen zu besichtigen, welche ganz oder teilweise erhalten geblieben sind. Die berühmteste unter diesen Festungen ist die im Jahr 1702 errichtete Magdeburger Zitadelle, welche eines der berüchtigsten Gefängnisse Deutschlands war.

Prostituierten Rudel fällt über Freier her

Das hatte es wohl so noch nie gegeben. Ein Afrikaner besuchte eine Escort Dame direkt in einem Apartment, das in einem größeren Bordell-Komplex in Magdeburg lag. Er bezahlt das geforderte Honorar und wollte sich nun mit der jungen Frau vergnügen. Doch offenbar war er am Ende nicht wirklich zufrieden und verlangte sein Geld zurück. Was dann folgte, war lautes Geschrei. Der Afrikaner hielt die Prostituierte brutal fest und hinderte sie daran, wegzulaufen. Durch das laute Geschrei wurden auch die anderen Frauen im Haus aufmerksam. Als das Geschrei kein Ende nahm standen immer mehr Prostituierte in dem Zimmer und setzten dem Afrikaner zu. Die Polizei berichtete später von mehr als 11 jungen Damen, die auf den Kunden einschlugen. Eine der Frau soll sogar versucht haben, mit der Tischlampe den Gast K.O. zu schlagen, eine andere setzte einen Schlagstock ein. Eine wilde Rauferei begann. Der Afrikaner soll dabei so schwer verletzt worden sein, dass er am Ende ins Krankenhaus zur Kontrolle eingeliefert werden musste.

Wohnungsprostitution in Magdeburg auf Rekordniveau

In der Landeshauptstadt Magdeburg finden Interessierte vor allem die Wohnungsprostitution. Wie in kaum einer anderen deutschen Stadt blüht das Angebot dort besonders. Die meisten Damen arbeiten dabei in bordellähnlichen Einrichtungen, in denen sie nicht nur Kundschaft empfangen, sondern auf Anfrage auf für Hotel- und Hausbesuche bereitstehen. Die Wohnungsprostitution wird dabei vor allem zu einer Konkurrenz für den Escort Magdeburg. Genaue Zahlen gibt es nicht. Die Polizei geht von 200 – 400 Damen aus, die in kleinen Wohnungen (vornehmlich in Mehrfamilienhäusern) ihren Service anbieten würden. Auch der Escort Magdeburg nennt hier Zahlen von 200 – 300 Frauen, die auf diese Weise arbeiten. Die Mobilität der Frauen nimmt zu. Die meisten Prostituierten in der Stadt sind mobil und bleiben nur wenige Tage oder Wochen und ziehen danach weiter. 80 Prozent kommen hier ebenfalls aus dem Ausland.
Auch Kirchen sollen für die Wohnungsprostitution geplant gewesen sein.- Das hat viele Magdeburger schockiert. Schon seit Jahren stecken die Kirchen in finanziellen Schwierigkeiten. Immer mehr Objekte wurden an Privatleute verkauft. So wurden Gerüchte laut, das die Magdeburger St. Johannis Kirche, die seit 1999 im Besitz der Stadt ist, an einen Privatinvestor verkauft werden sollte. Der Privatinvestor ist vor allem im Bereich von Clubs, Bordellen und Escort tätig. Geplant wurde ein Bordell mit Clubräumen in der ehemaligen St. Johannis Kirche, das die Entscheider aber nach weiterer Diskussion unterbanden.